Wann und wo wird gewählt?

Die Hochschulwahlen 2020 wurden wegen der Corona-Situation bis auf Weiteres verschoben, es steht noch kein Ersatztermin fest. Alle gewählten Personen bleiben daher bis zur nächsten Wahl in ihrem Amt. sobald es Neuigkeiten zur Nachholwahl gibt, werden wir euch hier informieren.

Normalerweise läuft die Wahl an der TU so ab: Wenn du deine Wahlbenachrichtigung dabei hast - prima! Wenn nicht: Der Studienausweis reicht auch aus. Zusätzlich wird ein amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) oder die mit Lichtbild versehene AtheneKarte benötigt!

Bei den meisten Studierenden ist es egal, ob sie die Wahlbenachrichtigung oder den Studienausweis zeigen. Wenn du allerdings zusätzlich z.B. als Wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt bist, wählst du für den Fachbereichsrat und die Universitätsversammlung als Mitarbeiter; Fachschaftsrat und Studierendenparlament aber nur für die Gruppe der Studierenden. Auf der Wahlbenachrichtigung ist das vermerkt und damit ist es für die Helfer einfacher, dann die richtigen Wahlunterlagen rauszusuchen. Die Wahlbenachrichtigung findest du seit 2018 auf TUCaN bei der Studienbescheinigung.

Weitere Informationen zur Hochschulwahl findest du beim Wahlamt. Wer am Wahltag mitfiebern will, wie hoch die Wahlbeteiligung ist, kann dies online mitverfolgen.

Wer wird gewählt?

Gremien-Organigramm

Bei den Universitätswahlen darfst du gleich für vier Gremien deine Stimme abgeben:

Der Fachschaftsrat

Der Fachschaftsrat (FSR) ist die offizielle Vertretung der Studierenden eines Fachbereichs. Dazu könnt ihr in Direktwahl bis zu sieben Kandidierenden ankreuzen.

Der Fachschaftsrat vertritt offiziell die Interessen der Fachschaft inner- und außerhalb der Universität. Außerdem beruft er mindestens einmal im Studienjahr eine Vollversammlung aller Studierenden des Fachbereichs ein. Er tagt grundsätzlich öffentlich; wann genau die Sitzungen sind, ist in der rechten Seitenspalte zu finden. Bei der "Fachschaftssitzung" sind bei uns alle "aktiven Fachschaftler*innen" anwesend, die den Fachschaftsrat bei allen Aufgaben tatkräftig unterstützen und auch maßgeblich in Entscheidungsfindungen und Beschlüssen beteiligt sind.

In unserem Fachbereich wird die meiste Fachschaftsarbeit also basisdemokratisch erledigt, d.h. in den Fachschaftssitzungen wird von den Anwesenden per Mehrheitsbeschluss entschieden. Eure Stimme ist bei der Wahl wichtig, denn die Anzahl der Stimmen wird häufig als Maß für den Rückhalt der aktiven Fachschaft in der Studierendenschaft gesehen.

Der Fachbereichsrat

Der Fachbereichsrat (FBR) ist das wichtigste Gremium im Fachbereich, da hier alle wesentlichen Entscheidungen für den Fachbereich getroffen werden. Dazu setzt der FBR Ausschüsse ein, die bestimmte Themen vorbereiten, sodass der FBR nur noch darüber abstimmen muss bzw. Änderungswünsche anbringen kann, z. B. in Berufungsangelegenheiten, Verabschiedung der Studienordnung und der Prüfungsbestimmungen des Fachbereiches uvm.

Der FBR bestimmt die Personen, die das Dekanat des Fachbereichs bilden, d.h. den Fachbereich verwalten und leiten. So werden Dekan, Studiendekan und Prodekan (Stellvertretung des Dekans) für zwei Jahre vom FBR gewählt. Während dem Dekan die Leitung des Fachbereichs obliegt, er also dem Senat gegenüber Rechenschaft ablegen muss, sowie den Fachbereich dort vertritt und die FBR-Sitzungen leitet, ist der Studiendekan - wie der Name es schon sagt - für studentische Angelegenheiten zuständig.

Dem FBR gehören sieben Dozierende, zwei wissenschaftliche Mitarbeitende, ein administrativ-technischer Mitarbeitender sowie drei Studierende an. Die Sitzungen des FBRs sind in weiten Teilen öffentlich.

Die studentischen Vertreter des FBRs werden in Direktwahl gewählt, eine kurze Vorstellung der Kandidierenden findet ihr hier.

Die Universitätsversammlung

Die Universitätsversammlung (UV) ist das einzige uniweite Gremium, das von den jeweiligen Gruppen (d.h. Studierenden, Dozierenden, etc.) selbst gewählt wird.

Aufgaben der Universitätsversammlung sind u.a. die Wahl des Präsidenten. Diesem Gremium gegenüber ist das Präsidium zur Rechenschaft verpflichtet. Die Universitätsversammlung kann den Präsidenten unter bestimmten Bedingungen auch abwählen.

In Grundsatzfragen (wie der Neufassung der Grundordnung usw.) hat die Universitätsversammlung Mitspracherecht. Auch werden hier die Mitglieder des Senats gewählt, der alle wichtigen uniweiten Entscheidungen trifft.

Die Wahl der studentischen Vertreter erfolgt über Listenwahl, genauere Informationen zu den Listen gibt es in der Infobroschüre vom Wahlamt.

Das Studierendenparlament

Das Studierendenparlament (StuPa) ist die Vertretung aller Studierenden der Universität. Seine Aufgaben bestehen in der Wahl und Kontrolle des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA). Außerdem verwaltet das StuPa den Haushalt der Studierendenschaft.

Der AStA bemüht sich, engagiert die Interessen der Studierenden zu vertreten. So bietet er eine Sozialberatung an und handelt mit dem RMV das Semesterticket aus.

Die studentischen Vertreter des Studierenparlamentes werden über Listenwahl gewählt, nähere Informationen zu den Listen gibt es in der Infobroschüre des Wahlamts sowie auf den jeweiligen Webseiten.

Kontakt

Fachschaft Physik

Hochschulstraße 12
64289 Darmstadt

Wir haben keine Bürozeiten, daher sind wir viel besser per Mail als telefonisch zu erreichen.

Für Studienanfänger*innen: Orientierungswoche

Status: Abgesagt.

mehr Informationen und angebotene Alternativen

Fachschaftssitzung

Im Sommersemester 2020 findet die Fachschaftssitzung dienstags um 17:15 Uhr auf Jitsi statt.

Wer daran teilnehmen will, kann gerne eine Nachricht an uns senden.

A A ADrucken DruckenImpressum Impressum | Impressum Datenschutzerklärung | Sitemap Sitemap | Suche Suche | Kontakt Kontakt | Zuletzt geändert 20.04.2020
zum Seitenanfangzum Seitenanfang