Bücher

Soweit uns bekannt ist, gibt es so etwas hier nicht. Es gibt zwar ein paar Buchgeschäfte, die ältere Auflagen, Mängelexemplare usw. billiger verkaufen, dies ist aber meist noch recht teuer. Ansonsten gibt es auch noch Ebay. Außerdem kommt es immer mal vor, dass ältere Studierende ihre Bücher loswerden wollen.

Nein, braucht man nicht. Die Bücher behandeln alle mehr oder weniger den gleichen Stoff. Der Dozierende empfiehlt im Normalfall, sich diese Bücher mal anzuschauen. Am besten schaut man sich die Bücher in der Lehrbuchsammlung oder in der Bücherei an. Dabei merkt man meist recht schnell, welches dieser Bücher (subjektiv) am besten zum Lernen geeignet ist.

Normalerweise findet man alle Bücher, die man braucht, in der ULB, d. h. in der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt. Dort kann man sie ausleihen und erst einmal austesten, ob man damit klar kommt. Falls man sich dann für "sein" Buch entschieden hat, kann man sich immer noch überlegen, ob man das Buch kaufen will.

Allerdings sollte man seine Matheformelsammlung aus der Schule nicht wegpacken, diese ist zumindest am Anfang oft hilfreich.

Bücher sind eine SEHR individuelle Angelegenheit: ein Buch, dass 90% der Studierenden gut findet, kann für die anderen komplett unverständlich sein. Es gibt keine allgemein gültigen Empfehlungen und das gilt auch für "Klassiker" wie zum Beispiel den Gerthsen für Experimentalphysik oder den Bronstein für Mathematik. Auch Empfehlungen von Dozierenden zu Vorlesungen sind Empfehlungen, die die Profs gut finden, was nicht heißt, dass man selbst mit dem Buch gut zurecht kommt. Es kommt immer wieder vor, dass jemand am Anfang seines Studiums Bücher kauft und dann ein paar Wochen später feststellt, dass es viel bessere zu dem Thema gibt. Deshalb raten wir allen Studierenden, sich erstmal verschiedene Bücher anzuschauen, und (wenn überhaupt, denn es gibt ja Bibliotheken) erst dann ein Buch zu kaufen, wenn sie wissen, dass sie gut damit arbeiten können.

Und nochmal zu speziellen Empfehlungen für Vorlesungen: für die Experimentalphysik am Anfang steht in allen Büchern, die es dazu gibt, inhaltlich zu 90% das gleiche drin; die Bemerkung, dass sich die Vorlesung nach einem bestimmten Buch richtet, bedeutet nicht, dass man unbedingt dieses Buch braucht. Im Gegenteil, es kann didaktisch sinnvoll sein, den Stoff auch einmal aus einer anderen Perspektive durch ein anderes Buch zu betrachten.

Normalerweise ist das nicht nötig, da alles von vorne erklärt wird. Grundsätzlich ist es hilfreich, wenn man den Mathe-Schulstoff - besonders auch die Linearen Algebra - im Studium parat hat, deswegen gibt es auch den Mathevorkurs. Hilfreiche Literatur hierfür ist z. B. von Jänich: Mathematik für Physiker Band 1 und 2.

Falls man gerne etwas über Physik lesen möchte, kann man in den Feynman: Physik (mehrere Bände) hereinschauen, ein lesenswertes Buch, zu dem man leider während des Studiums nur selten kommt. Wir haben einige Bücher in einer Bücherliste kurz kommentiert.

Kontakt

Fachschaft Physik

Hochschulstraße 12
64289 Darmstadt

Wir haben keine Bürozeiten, daher sind wir viel besser per Mail als telefonisch zu erreichen.

Für Studienanfänger*innen: Orientierungswoche

Status: Abgesagt.

mehr Informationen und angebotene Alternativen

Fachschaftssitzung

In der vorlesungsfreien Zeit finden Sitzungen am 31.3. und am 14.4. statt.

Aufgrund der aktuellen Situation finden die Sitzungen momentan auf Skype/Jitsi statt. Wer noch nicht in der Skype-Gruppe ist, kann gerne seinen Benutzernamen an uns senden.

A A ADrucken DruckenImpressum Impressum | Impressum Datenschutzerklärung | Sitemap Sitemap | Suche Suche | Kontakt Kontakt | Zuletzt geändert 25.03.2020
zum Seitenanfangzum Seitenanfang